Emily Llewellyn (GBR)

Disziplin: Vielseitigkeit

Heimatort: Wormley (GBR)

Anzahl der Jahre im Sattel: 24

Bisher wichtigste Erfolge:

  • • Einzige Reiterin im Einsatz für GBR in 8 aufeinanderfolgenden YR-Europameisterschaften
  • • Einzige Reiterin mit Siegen bei den U16-, U18-, U21- und U25-Landesmeisterschaften
  • • Zweifaches Gold bei den Europameisterschaften der Jungen Reiter
  • • Auszeichnung als beste Sportlerin mit dem U25-Preis in Badminton und Burghley
 

Erzählen Sie uns von Ihrem ersten Pferd/Pony:

Mein erstes Pony hieß Eros – er war alt und gutmütig. Ich konnte auf ihm herumklettern und er ist nie schneller als Schritt gegangen. Ich war sehr, sehr jung!

Wie haben Sie zu dieser Disziplin gefunden?

Meine Mutter war erfolgreiche Vielseitigkeitsreiterin, daher habe ich bereits in der Kindheit sehr viel Zeit mit Pferden verbracht.

Idol aus der Jugendzeit?

Im Großen und Ganzen meine Mutter. Zusätzlich habe ich auch Spitzensportler in dieser Disziplin und in anderen Sportarten sehr bewundert. Ich meine, dass Michael, Jung, Marcus Ehning, Beezie Madden und Charlotte Dujardan alle einfach fantastisch sind.

Auf welchen Moment in Ihrer Laufbahn sind Sie besonders stolz?

Das zweifache Gold mit Pardon Me II bei den Europameisterschaften der Jungen Reiter.

Warum reiten Sie?

Ich liebe Pferde und ich liebe dieses Leben.

Wenn Sie keine Vielseitigkeitsreiterin wären, was wären Sie dann?

Wahrscheinlich Architektin oder Rechtsanwältin oder etwas ähnliches. Ich hatte schon immer viele Interessen außerhalb des Pferdesports und habe auch eine abgeschlossene betriebswirtschaftliche Ausbildung. Pferde waren aber immer meine Hauptleidenschaft.

Liebstes Urlaubsziel?

Überall dort, wo es warm ist, und wo es einen Strand oder einen Pool gibt. Obwohl ich auch gerne Skilaufen gehe.

Wie entspannen Sie sich?

Mit den Fernseh-Shows „X Factor“ und „Glee“.

Haben Sie einen Glücksbringer oder Talisman? Wenn ja, welchen?

Ich habe einen Gürtel, den ich schon seit meinem 12. Lebensjahr besitze, als ich mein erstes BE-Turnier absolvierte. Ich weiß daher gar nicht, ob es ein Glücksbringer ist. Aber ich habe ihn auf jedem Turnier und jeder reiterlichen Veranstaltung an. (Vielleicht ein bisschen protzig, aber mir gefällt‘s!)

Ariat-Lieblingsprodukt?

Wo soll ich da anfangen? Ich trage die Monaco-Stiefel gerne auf Turnieren, da sie wirklich sehr schick und elegant sind. Ich liebe die Volants für alle anderen Reit- und Schulungsgelegenheiten. Sie sind einfach bequem. Man hat das Gefühl, als hätte man Turnschuhe an. Einfach fantastisch!